Internationaler Tag der Integration – Globales Thema Lokal betrachtet – Bildung

Termin: Donnerstag, 08. November 2012, 18:00 bis 21:00 Uhr

An dem Podiumsgespräch nehmen folgende Personen teil:

  • I. Guèye, freier Wirtschaftsjournalist, Aufsichtsratsvorsitzender Afrikanischer Dachverband Nordrhein-Westfalen
  • Frau P. Lotzkat, Leiterin BASFI
  • Herr A. Heintze, Amt für Bildung
  • Frau F. Demiril, Fraktionsabgeordnete der GAL mit den Themen Arbeitsmarkt und Migration
  • Frau Dr. R. Panesar, Referentin BQM – Beratung Qualifizierung Migration
  • Frau I. Appiah

Veranstaltungsort:

Julius-Leber-Forum der Friedrich-Ebert-Stiftung
Rathausmarkt 5
20095 Hamburg
Tel.: 040/32587420
U/S-Bahn: Rathausmarkt, Routenplanung
Tagungssprache ist Deutsch

Der Eintritt ist frei. Im Anschluss laden wir Sie herzlich zu einem Imbiss ein.

Inhaltliches:

Thematisiert wird das “Handlungskonzept der Hansestadt Hamburg“. 15% aller Hamburgerinnen und Hamburger haben einen ausländischen Pass und sind aus über 180 Nationen. In diesen Zahlen sind allerdings keine Deutschen mit einem Migrationshintergrund erfasst. Der Anteil der Menschen mit einem Migrationshintergrund liegt bei 26,81% und somit deutlich über den Bundesdurchschnitt von 18,59%. Trotz einer „erfolgreichen Integration“ von Menschen mit Migrationshintergrund, besteht bei weitem noch ein erheblicher Bedarf, die Integration zu verbessern.

Aus diesem Ansatz und Anlass heraus lädt der Verein Arca Sie zu eine Diskussions- veranstaltung ein. Die Besucher erwartet eine spannende, kontroverse Auseinandersetzung. Auch Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen.

Initiiert und Durchgeführt von:

Arca – Afrikanisches Bildungszentrum e. V. (Gemeinnütziger Verein)

Mit freundlicher Unterstützung von:

Referat Kirchlicher Entwicklungsdienst des Zentrums für Mission und Ökumene

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.